zu Verordnung und Kostenteilrückerstattung.

Für die physiotherapeutische Behandlung ist eine ärztliche Verordnung notwendig. In Österreich wird üblicherweise zehn Mal Physiotherapie verschrieben, wobei dies nicht verpflichtend ist, sondern einen möglichen Rahmen vorgibt. Ersuchen Sie ihren Arzt bitte um eine Verordnung für zehn Mal 45 Minuten Physiotherapie, um in weiterer Folge mit ihrer Krankenkasse zusammenarbeiten zu können.

 

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, uns bezüglich Prävention und physiotherapeutischer Beratung auch ohne Überweisung zu kontaktieren. Dieses Angebot richtet sich an prinzipiell gesunde Personen.

 

Als Wahltherapeuten verrechnen wir nicht direkt mit Ihrer Krankenkasse. Ihre ärztliche Verordnung für Physiotherapie muss von Ihrer Krankenkasse bewilligt werden. Damit verpflichtet sich Ihre Krankenkasse, nach Rechnungslegung und Bezahlung durch Sie einen Anteil an den entstandenen Therapiekosten zu übernehmen. Bitte informieren Sie sich direkt bei Ihrer Krankenkasse über die entsprechenden Rückerstattungstarife.

 

Sollten Sie eine Zusatzkrankenversicherung haben, kann es sein, dass diese je nach Tarif einen Anteil der Ihnen entstehenden Restkosten bzw. die gesamten Restkosten übernimmt. Informieren Sie sich auch darüber bitte direkt bei Ihrem Versicherer.